Arnulf Rainer Museum

Kunst und Genuss in Baden

Beim Übermaler im Museum: Zwei Vorschläge, wie man zur Vorweihnachtszeit Kunst, Genuss und Geselligkeit miteinander verbinden kann.

Im klassizistischen Prachtbau des ehemaligen Frauenbads widmet die Stadt Baden seit zehn Jahren Arnulf Rainer – 1929 in Baden geboren und einer der international bedeutendsten und erfolgreichsten zeitgenössischen Künstler Österreichs – ein eigenes Museum. In dem hocheleganten Ambiente ist in wechselnden Ausstellungen Rainers umfassendes, facettenreiches Oeuvre zu bewundern. Mit einem umfangreichen Programm für Besuchergruppen sowie Kooperationen mit anderen Badener Betrieben ist das Arnulf Rainer Museum auch für Incentives oder Firmenfeiern eine interessante Location.

Filetstücke aus Kunst und Küche

So werden unter dem Motto „Filetstücke aus Kunst und Küche“ nach individueller Terminvereinbarung Exklusivführungen mit einem anschließenden Essen im vis a vis liegenden El Gaucho Steakhouse angeboten. Um € 35,– p. P. erhält man neben Eintritt und Führung ein 200 g Filetsteak mit Beilage und ein Glas Cava als Aperitif. Wer möchte, kann die Weihnachtsfeier mit einem eleganten Sektumtrunk im Spiegelsaal des Rainer Museums starten.

Museum bei Nacht

Eine weitere Idee für ein vorweihnachtliches Incentive ist das Abendprogramm „Museum bei Nacht“. Inspiriert von den Marmorhallen entdecken die Besucher im Schein von Taschenlampen die Werke Arnulf Rainers und erleben dabei das Museum auf eine nie gesehene Weise. Im Anschluss an die Führung genießen die Teilnehmer ein Glas Sekt. 

Dauer: 1,5 Stunden
Preis: € 180‚–

(bei einer maximalen Gruppengröße bis zu 20 Personen.)

Im Preis enthalten: Eintritt, Führung durch die Ausstellung, ein Glas Sekt.

Arnulf Rainer Museum