Die Gärten Niederösterreichs

Außergewöhnliche Kulissen für kreative Firmenveranstaltungen oder Betriebsausflüge

Die Ausflugsziele des Vereins „Die Gärten Niederösterreichs“ pflegen und bewirtschaften ihre Gärten nach den Kriterien der Aktion „Natur im Garten“. Das heißt: Gärtnern mit der Natur, ohne Mineraldünger, Pestizide und Torf, dafür mit standortgerechter Bepflanzung, Sortenvielfalt und einem Bewusstsein für die Kreisläufe der Natur. Das Gartenland Niederösterreich hat sich in den vergangenen Jahren als DAS ökologische Gartenland in Mitteleuropa etabliert. Und das zu Recht, denn naturnahe Gärten motivieren zu einem sensiblen und nachhaltigen Umgang mit der Natur über den Gartenzaun hinaus.

Programm im Grünen
Die einzelnen Ausflugsziele bieten verschiedenste Incentive-Programme sowie zahlreiche Gruppenpackages an, die sich gut als Rahmenprogramm für Seminare und Tagungen eignen. Highlights sind beispielsweise der unterhaltsame „GARTEN Triathlon“ auf der GARTEN TULLN oder die Verbindung von Kulinarik- und Gartenfreuden in den Kittenberger Erlebnisgärten (z. B. beim Grillbuffet). Köstlichen Wein verkosten kann man beispielsweise in der Stadt Baden - in Niederösterreichs Stadt der Gartenkultur. Schallaburg und Stift Melk bieten Kultur- und Gartengenuss in einem.


Business und Feste
Im Mittelpunkt der Angebote stehen naturgemäß die Gärten, entweder als Schauplatz für Führungen oder als Bühne für Tagungen, Präsentationen, Seminare oder Outdoor-Übungen. Hin und wieder sind die Gärten aber auch Kulissen für idyllische Feste. Im Museumsdorf Niedersulz, im Schlosspark Laxenburg oder auf der GARTEN TULLN werden etwa einmal im Jahr Naturgartenfeste gefeiert und Schloss Hof sorgt gleich an mehreren Terminen für einen bunten Reigen an lebensfroher Gartenlust.
 

Die Gärten Niederösterreichs