Internationale Forschung in Krems

Palliativmedizinischer Kongress im IMC Krems

Vom 23.10.-25.10.2019 fand in Krems bei schönstem Herbstwetter das 9. Internationale Forschungstreffen der “Palliative Care Research Collaborative (EPCRC)” statt.

Die international renommierten Forschungsseminare der „EPCRC” werden jährlich unter der Leitung von Professor Stein Kaasa aus Norwegen veranstaltet. Der Kongress wurde am 24.10.2019 von Professor Rudolf Likar (Präsident der österreichischen Palliativgesellschaft) feierlich eröffnet.

Das diesjährige Forschungsseminar fand nun erstmals in Österreich - in Krems - statt und konzentrierte sich auf palliative Forschungsprojekte sowie aktuelle "heiße Themen" im Bereich Palliative Care. Internationale und nationale Experten präsentierten hochkarätige Vorträge zu spannenden Themen wie unter anderem frühzeitige Integration palliativer Maßnahmen, Tumorkachexie, adäquate Behandlung des agitierten Delirs und Evaluationsmethoden auf dem wissenschaftlichen, patientenorientierten Sektor. Von Dr. Claudia Fischer wurde im Rahmen dieses Meetings der aktuelle Stand ihres Forschungsprojektes mit der OPG vorgestellt. In der geplanten Studie geht es um die Evaluation der Erhebung von patientenorientierten Lebensqualitätsmessungsmethoden (PROMs = patient related outcome measurements).

Die zirka 130 Teilnehmer aus dem In- und Ausland konnten sich nicht nur an wissenschaftlichen Präsentationen und neuen Forschungsprojekten, sondern auch an kulinarischen und kulturellen Köstlichkeiten aus der Region erfreuen. Beim Eröffnungsabend am 24.10.2019 tanzten die Kinder und Jugendlichen des Wachauer Trachten- und Heimatverein Krems-Stein gemeinsam mit den Kongressteilnehmern, bevor es zur Schlacht am reichhaltigen Büffet ging. Untermalt wurde dieser Abend dann auch noch mit Musik von den „Edelreisern“.

Alles in allem war dieser Kongress in Krems ein schöner Erfolg und Impulsgeber für die Forschungslandschaft in Österreich. Demnächst werden einige der Präsentationen auf der Kongresshomepage zu finden sein: www.pallres.org