Stift Göttweig

Marillenknödel-Kochshow hoch über der Wachau

Die Wachauer Marille ist eine europaweit bekannte Spezialiät und berühmt für ihr feines Aroma. Sie wird zu kulinarischen Köstlichkeiten wie Marmeladen, Edelbränden oder Likören verarbeitet – aber die wohl schmackhafteste Art Wachauer Marillen zu verarbeiten sind wohl die Marillenknödel.

Das Benediktinerstift Göttweig verfügt über einen der höchstgelegenen Marillengärten der Wachau. Seit 2013 ist der alte Marillen- und Kräutergarten in seiner naturbelassenen, ursprünglichen Form zugänglich. In diesem Nutzgarten gibt es rund 50 Bäume aus zwölf verschiedenen, in der Wachau beheimateten, Sorten.

In der Marillenknödel-Kochshow lernen die Teilnehmer die Frucht, ihren Ursprung und die Zubereitung eines Original Wachauer Marillenknödels kennen. Vom Anrühren des Teiges, über das "Knödel drehen" und kochen, bis zum Anrichten auf den Butterbröseln - all dies wird genau erklärt und dann direkt in die Tat umgesetzt.

Zum süßen Abschluss darf man natürlich die Wachauer Köstlichkeit probieren und das Rezept für Zuhause mitnehmen.

Preis: EUR 15,00 pro Person inkl. 1 Stk. Marillenknödel nach der Show
Dauer: ca. 20 Minuten (bei mehreren Shows 10 Minuten Vor- und Nachbereitungszeit zwischen den Shows)
max. Teilnehmerzahl pro Show: 35 Personen

Benediktinerstift Göttweig