6 Regionen, 1 Bundesland

Die sechs niederösterreichischen Urlaubsdestinationen präsentieren sich kulturell und landschaftlich äußerst vielseitig.

In den sechs Top-Destinationen Niederösterreichs finden Sie eine unvergleichliche Vielfalt an Ausflugszielen, an Landschaften und an Augenblicken, die jedes Event unvergesslich machen.

Die Lebensader von Österreichs größtem Bundesland ist von Alters her die Donau, die Niederösterreich von West nach Ost durchfließt. Malerische Kulturlandschaften wie die Wachau, unberührte Natur wie im Nationalpark Donau-Auen sowie ein unvergleichlich hochkarätiges Kulturerbe wie etwa das Stift Göttweig oder der Archäologie-Park in Carnuntum verheißen eine Fülle kostbarer Augenblicke.

Waldviertel und Weinviertel

Nördlich der Donau erstreckt sich das Waldviertel mit seinen weiten Wäldern, kristallklaren Flüssen, blauen Seen und dunklen Teichen. Eine Gegend, wie geschaffen zum Kraft tanken und Verschnaufen, zum Loslassen und Genießen. Das sanfthügelige Weinviertel ist das stillste, beschaulichste und gelassenste Viertel Niederösterreichs. Den Wein trifft man hier vielerorts – beim Heurigen, auf Radtouren, bei einem der traditionellen Winzerfeste oder beim Ausflug in eine der über 1000 Kellergassen.

Mostviertel, Wienerwald und Wiener Alpen

Südlich der Donau liegt das Mostviertel, dessen Obstgärten im Frühjahr eine bezaubernde Blütenpracht entfalten. Den Süden der Region, einst Schauplatz einer florierenden Eisenindustrie, prägen hohe Gipfel, sprudelnde Gewässer und fast unberührte Wälder. Wald, Wasser und Wein sind die Hauptdarsteller im Wienerwald. Traditionsreiche Kurorte wie Baden bei Wien beleben Körper und Geist, und eine sehr eigenständige Wein- und Heurigenkultur sorgt für vinophilen Genuss. Ganz im Süden präsentieret sich in den Wiener Alpen die Berglandschaft noch einmal in höchster Pracht. Zwischen markanten Gipfeln, weiten Almen und malerischen Gebirgsgewässern lassen sich hier Sommerfrische und Winterfreuden genießen.